konventionelle Beziehung – Langweilig?!

konventionelle Beziehung – Finde den passenden Partner?

Viele Paare, die sich online getroffen haben und ein erstes Date hinter sich haben, haben sich verliebt. Dann ist die Zukunft rosig! Die Erfolgsquote liegt nicht schlecht, wenn man ehrlich und offen mit seinem Partner umgeht! Sei es eine konventionelle Beziehung oder eine offene Beziehung! Das ist einerlei, Hauptsache ist, dass jeder das sagt, was er sich wünscht! Wer auf Treue steht, sollte den konventionellen Weg wählen! Wer mehr auf das Moderne steht, der sollte sich überlegen, eine offene, tolerante Beziehung zu leben.

konventionelle Beziehung

konventionelle Beziehung

Langweilig ist schön!?

In jungen Jahren hat jeder den Drang sich auszuleben. Die Angst etwas zu verpassen ist so groß, dass langjährige Beziehungen oftmals in die Brüche gehen. In der Hoffnung jemanden besseren für sich zu finden. Insbesondere in der heutigen Zeit, wo Social Media und Co. eine große Rolle spielen, ist das Bedürfnis groß, sich als Individium zu verwirklichen. Hashtag Selbstfindung, Träumeverwirklichen, Lebenstraum, OffenfürNeues, Loslassen. Eine Zeit, wo sich der Mensch immer wichtiger nimmt und alles andere immer mehr in den Hintergrund rückt. Dabei darf kein Verlangen zu kurz kommen. Doch die Gewohnheit, das wohlige Gefühl der Sicherheit und des Angekommensein liegt in den Strukturen und Regeln, die sich die Menschen selbst schaffen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und umgibt sich gerne mit dem gutem alten Bekannten. So kann “langweilig” nicht direkt immer was schlechtes bedeuten. Eine konventionelle Beziehung, wie sie im Buche steht, ist für manche die Erfüllung eines Lebenstraums. Es gehört im Leben dazu und wiegt die Menschen in Sicherheit. konventionelle Beziehungen werden von achtzig Prozent der Bevölkerung geführt. Doch die Menschen, die sich nicht dem traditioniellen Bild fügen und sich nicht genau festlegen wollen, werden von der Gesellschaft, wie es früher vielleicht üblich war, nicht ausgeschlossen. Jedem ist es gestattet sein Leben so zu gestalten, wie er es selbst für richtig hält. Die Toleranz der Gesellschaft wird diesbezüglich immer größer. Gemäß nach dem Motto ” Was schert es mich, was mein Nachbar macht!”.